*Ihr Sanierungsprojekt?* – *Kleines Häuschen mit viel Garten*

Details zum Kaufobjekt

Kaufpreis: – €

Haustyp: Einfamilienhaus
Grundstücksfläche ca.: 800 m²
Wohnfläche ca.: 86 m²
Nutzfläche ca.: – m²
Zimmer: 6
Schlafzimmer: 4
Badezimmer: 1
Verfügbar ab: Sofort
Besichtigungstermine: nach Vereinbarung

Baujahr: 1947 Objektzustand: Abriss Qualität der Ausstattung: Einfach Heizungsart: Ofenheizung Wesentliche Energieträger: Öl Energieausweis: liegt vor Energieausweistyp: Bedarfsausweis Energieverbrauchskennwert: 365 kWh/(m²*a) Energieeffizienzklasse: H Ausgestellt: ab dem 01 Mai 2014 (EnEV 2014)

Beschreibung des Objektes:

Das Haus:

Dieses kleine Häuschen liegt in der Ortschaft Mindelzell, einem Ortsteil der Gemeinde Ursberg. In sonniger Lage, auf einem Eckgrundstück, wurde diese Immobilie ca. im Jahr 1947 erbaut. Das ca. 800 m² großes Grundtsück bietet viele Möglichkeiten. Hier wäre eventuell eine Sanierung des Objektes möglich. Oder Sie realisieren sich einen Neubau. Freuen Sie sich auf eine Besichtigung. Wir stehen Ihnen gerne vorab in einem Gespräch zur Verfügung.   Ausstattung: – freistehendes Einfamilienhaus – ca. 800 m² großes Grundtsück – Abrissobjekt – Sanierung eventuell möglich – sonnige Lage – 2-fach verglaste Kunststofffenster

Lage:

Die Immobilie befindet sich in Mindelzell, einem Ortsteil der Gemeine Ursberg. In der nächstgrößeren Stadt Krumbach finden Sie alle Dinge des täglichen Bedarfs wie z.B. Ärzte, Apotheken, Banken, Supermärkte, Einzelhandel, Autohäuser, Schulen, Mode- und Bekleidungsgeschäfte, Kinos usw. Krumbach ist 5 Autominuten entfernt. Die Schreibweise für den Ortsnamen Mindelzell lautete einst Cella, Celle, Zell (an der Mindel). Ende des 12. Jahrhunderts schenkte eine Hiltrudis von Zell, Ministeriale des Augsburger Hochstifts, dem Kloster Ursberg unter anderem ein Gut in Mindelzell. Nach einer Besitzbestätigung um 1209 kam um die gleiche Zeit auch die Kirche in Mindelzell in den Besitz des Klosters Ursberg. Im Jahre 1232 wurde die Pfarrpfründe frei. Danach wurde die Kirche in Mindelzell durch Bischof Siboto von Augsburg mit Zustimmung des Domkapitels an den Probst und die Mönche von Ursberg zu vollem Recht übertragen. Bis 1384 besaß das Kloster Ursberg in Mindelzell viele Anwesen. 1471 wurde der Ort vom Kloster verkauft und 1536 wieder zurückgekauft. Das Adelsgeschlecht der Herren von Lichtenau (1270 bis 1357 genannt) stammte von der abgegangenen Burg Lichtenau bei Mindelzell. Mindelzell hat heute noch rund 670 Einwohner.   Sonstiges: Besichtigungstermine sind nach Vereinbarung möglich. Anfragen können nur bei vollständiger Angabe Ihrer Kontaktdaten bearbeitet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Als Immobiliendienstleister sind wir gesetzlich dazu verpflichtet die Identitäten unsere Kunden festzustellen. § § 1, 2 Abs. 1 Nr. 10, 4 Abs. 3 Geldwäschegesetz (GwG). Bei einer konkreten Kaufabsicht ist deswegen ein gültiger Personalausweis auf Verlangen vorzulegen. Alle Angaben im Exposé beruhen auf Angaben Dritter. Wohnfläche, Nutzfläche und sonstige Angaben wurden von Lenhart Immobilien nicht überprüft. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Objektinformationen und Unterlagen sowie etwaige Pläne vom Eigentümer/Vermieter.  

Provisionshinweis:

Provision für Käufer: 3,57% inkl. MwSt. Zahlbare Käuferprovision auf den beurkundeten Kaufpreis. Fällig bei Notartermin. Wir weisen darauf hin, dass wir für den jeweils anderen Vertragspartner entgeltlich tätig sind.  

Jetzt Kontakt aufnehmen

6 + 11 =

Kontakt

Lenhart Immobilien

Büro Diedorf
Hauptstraße 22
86420 Diedorf
Büro: +49 (0)8238 5099920

Büro Krumbach
Unteres Grünlingsfeld 3
86381 Krumbach
Büro: +49 (0)8282 207684

Mobil: +49 (0)170 7321085
Email: info@lenhart.immobilien

Erfahrungen & Bewertungen zu Lenhart Immobilien