Hausverkauf ohne Makler - Titelbild

Haus verkaufen ohne Makler – Immobilienverkauf leicht gemacht!

Aktualisiert: 25. März 2024

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen und das am besten ohne Immobilienmakler?

Der Hausverkauf ohne Makler ist eine attraktive Option, um die Kosten zu senken und den gesamten Vertriebsprozess selbst in die Hand zu nehmen bzw. zu überwachen.

Dabei entfällt natürlich die Maklerprovision, die, abhängig vom Bundesland, bis zu brutto 7,14 % des Kaufpreises betragen kann. 

Wenn wir einen durchschnittlichen Immobilienwert in Augsburg von ca. 420.000 EUR heranziehen, sind das bis zu rund 30.000 EUR Ersparnis!

Doch mit dieser Ersparnis geht auch viel Verantwortung und Eigeneinsatz einher.

Als Immobilienmakler im Raum Augsburg, Günzburg und Krumbach haben wir unsere Erfahrungen mit über 600 Objektverkäufen zusammen gefasst und wissen, worauf es beim Immobilienverkauf ohne Makler wirklich ankommt. 

Denn es gibt einige Fehler, die im Nachgang tatsächlich auch richtig viel Geld kosten können, wenn man diese nicht beachtet.

In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen können, sondern auch worauf Sie unbedingt achten sollten, damit ein privater Hausverkauf nicht zur finanziellen Katastrophe wird.

Key Takeaways:

  • Keine Maklerprovision: Ein Verkauf ohne Makler kann für Verkäufer und Käufer mehrere zehntausend Euro Ersparnis bedeuten, da die Maklerprovision entfällt.
  • Mehr Kontrolle über den Verkaufsprozess: Sie bestimmen Zeitplan, Besichtigungstermine und Verkaufsbedingungen selbst.
  • Komplexer Rechtsrahmen: Ohne Makler müssen Sie sich mit rechtlichen Fragen und Formalitäten vertraut machen, um Fehler und finanzielle Risiken zu vermeiden.

Arten von Hausverkäufen

PrivatverkaufBeim Privatverkauf übernehmen Sie als Verkäufer alle Aufgaben selbst. Dies beinhaltet die Erstellung von Exposés, die Vermarktung der Immobilie, Besichtigungstermine, Verkaufsverhandlungen und den Kontakt mit potenziellen Käufern. Der direkte Kontakt zu den Käufern ermöglicht es Ihnen, den Verkaufsprozess zu steuern und Einfluss auf den Kaufpreis zu nehmen. Die rechtlichen Aspekte sollten jedoch nicht unterschätzt werden. Ohne einen Makler sind Sie für die gesamte Abwicklung des Verkaufs und die Einhaltung aller rechtlichen Vorschriften selbst verantwortlich.
BieterverfahrenDer Verkauf eines Hauses bei einer Auktion ermöglicht die Immobilie innerhalb kurzer Zeit zu verkaufen. Auktionen können potenziell mehrere Käufer anlocken und den Preis durch Wettbewerb steigern. Es ist jedoch wichtig, die Bedingungen und Gebühren im Voraus zu klären, da Auktionen zusätzliche Kosten verursachen können. Weitere Details zum Auktionsverfahren und den potenziellen Risiken sollten sorgfältig geprüft werden, bevor Sie sich für diese Verkaufsmethode entscheiden.
Direktverkauf an InvestorenDer direkte Verkauf an Investoren kann eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit sein, Ihre Immobilie loszuwerden. Investoren sind oft bereit, Immobilien in jedem Zustand zu kaufen, was den Verkaufsprozess beschleunigen kann. Es ist jedoch ratsam, vor dem Verkauf an Investoren alle Bedingungen sorgfältig zu prüfen und gegebenenfalls rechtliche Beratung einzuholen.
MietkaufverträgeDer Abschluss eines Mietkaufvertrags ermöglicht es dem Käufer, die Immobilie vor dem endgültigen Kauf zu mieten. Diese Option kann für Käufer attraktiv sein, die sich den Kaufpreis nicht sofort leisten können. Als Verkäufer sollten Sie die Bedingungen des Mietkaufvertrags klar und detailliert festlegen, um etwaige Missverständnisse zu vermeiden. Des Weiteren ist es wichtig zu beachten, dass ein Mietkauf nicht verpflichtend ist und der Kauf jederzeit storniert werden kann.

Haus verkaufen ohne Makler: essenzielle Vorbereitungen

Wenn Sie Ihre Immobilie ohne Makler verkaufen möchten, müssen Sie im ersten Schritt des Prozesses die eigentliche Immobilie ins beste Licht rücken.

Dabei müssen Sie als Immobilienbesitzer unbedingt den Standpunkt des Käufers einnehmen.

Bringen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus dabei auf Vordermann!

Notwendige Reparaturen und Renovierungen

Präsentieren Sie Ihre Immobilie im besten Licht.

Bevor Sie Ihr Haus ohne Makler verkaufen, ist es wichtig, eventuelle Reparaturen und Renovierungen durchzuführen, um den Wert Ihrer Immobilie zu steigern. 

Überprüfen Sie sorgfältig alle wichtigen Bereiche wie die Elektrik, Sanitärinstallationen und das Dach.

Stellen Sie sicher, dass alle Reparaturen fachgerecht ausgeführt werden, um potenzielle Käufer zu überzeugen.

Käufer erkennen Fehler oder offensichtliche Schwachstellen bei der Immobilie, vor allem im hochwertigen Objektpreisbereich, rasch.

Home Staging und Präsentationstipps

Um Ihre Immobilie optimal zu präsentieren, können Sie auf Home Staging setzen. Befreien Sie Ihr Haus vom unnötigen Krempel und schaffen einen ordentlichen und aufgeräumten Rahmen. Ihr Haus sollte vor der Besichtigung strahlen.

Räumen Sie gründlich auf (ihr Haus sollte wirklich sauber sein), entfernen Sie persönliche Gegenstände und dekorieren Sie Räume eher neutral, aber dennoch stilvoll.

Auch Außenanlagen, wie Garten, Carport oder Garagen sollten ansprechend und ordentlich vorbereitet werden. Der Ersteindruck und Gesamteindruck zählt!

Einladende Fotos für Ihre Inserate sind entscheidend, um Interesse zu wecken. Achten Sie darauf, dass Ihre Immobilie bei Besichtigungen sauber und ordentlich ist. Das korrekte Gesamterscheinungsbild kann den Verkaufspreis extrem positiv beeinflussen.

  • Stellen Sie sicher, dass die Beleuchtung in Ihrem Haus angenehm ist und die Räume gut ausgeleuchtet sind.
  • Achten Sie darauf, dass die Räume neutral und ansprechend gestaltet sind, um potenzielle Käufer anzusprechen.
  • Erwägen Sie die Nutzung von frischen Blumen oder Duftkerzen, um eine einladende Atmosphäre zu schaffen.
  • Schaffen Sie eine “inszenierte persönliche Atmosphäre”

Einer der wichtigsten Tipps zum Hausverkauf schon ganz am Anfang ist:

Versetzen Sie sich in den potenziellen Käufer, noch bevor dieser in Ihrer Immobilie steht. Gehen Sie unbedingt mit “Käuferaugen” durch Ihr Haus und setzen dabei die “Verkäuferbrille” ab.

So können Sie tatsächliche Mängel an der Immobilie eher sehen und haben noch vor den ersten Besichtigungsterminen ausreichend Zeit, um diese zu beseitigen.

Hausverkauf ohne Makler - marktgerechten Wert der Immobilie bestimmen

Bestimmen Sie denn marktgerechten Wert Ihrer Immobilie

Beim Immobilienverkauf ist der Preis einer der wichtigsten Verkaufsmerkmale.

Dabei sollte Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht zu niedrig oder zu hoch eingeschätzt werden.

Es ist natürlich verständlich, dass Sie als Eigentümer den maximalen Wert aus Ihrer Immobilie ziehen möchten, jedoch interessiert das den eigentlichen Immobilienmarkt nur selten.

Der Blick sollte von einem Liebhaberobjekt auf einen seriösen und marktgerechten Immobilienwert gelenkt werden, ansonsten droht ein sehr langer und Nerven zerrender Vertriebsprozess.

Im Übrigen können Sie genau das auch bei unseriösen Immobilienmaklern feststellen, die mit Ihren Preisvorstellungen direkt mitgehen.

Der klassische Spruch dabei: “Wir probieren es mit Ihrem Wunschpreis, nachkorrigieren können wir immer noch!”

Faktoren, die den Immobilienwert beeinflussen

Bei der Bestimmung des Wertes Ihrer Immobilie spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben der Lage, Größe und Ausstattung beeinflussen auch aktuelle Markttrends und die Nachfrage des Verkaufspreises. 

Vor allem aber auch in der aktuellen Weltsituation mit hohen Bauzinsen, einer hohen Inflation, stark gestiegenen Lebenskosten usw. müssen Immobilieneigentümer den Markt besonders begutachten.

Eine genaue Wertermittlung durch einen Profi kann Ihnen helfen, den erzielbaren und realistischen Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln und somit eine fundierte Verkaufsstrategie zu entwickeln.

Beim Immobilienverkauf ist die korrekte Preisstrategie ein wesentlicher Faktor zum Erfolg.

Techniken zur Eigenbewertung

Wenn Sie selbst den Wert Ihrer Immobilie schätzen möchten, können Sie verschiedene Techniken anwenden.

Dazu gehören Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren und Sachwertverfahren.

Diese Methoden geben Ihnen eine grobe Schätzung des Immobilienwerts.

Dennoch ist es ratsam, eine professionelle Wertermittlung in Betracht zu ziehen, um eine genaue Preisindikation zu erhalten.

Bei der Bestimmung des Immobilienwerts ist es wichtig, keine subjektiven oder emotionalen Schätzungen zu machen, die den tatsächlichen Marktwert verzerrt darstellen könnten.

Eine sorgfältige Analyse der aktuellen regionalen Immobilienpreise sowie eine genaue Bewertung der Ausstattung und des Zustands Ihres Hauses sind entscheidend, um einen realistischen Verkaufspreis festzulegen.

Dieser Preis sollte sowohl attraktiv für potenzielle Käufer sein als auch einen angemessenen Gewinn für Sie als Verkäufer ermöglichen.

Professionelle Immobilienbewertung nutzen

Wenn Sie eine echte und genaue Einschätzung des Werts Ihrer Immobilie wünschen, sollten Sie eine professionelle Bewertung in Betracht ziehen. Diese Investition erleichtert den Hausverkauf immens, da Nachkorrekturen nur selten notwendig sind und der gesamte Prozesse entsprechend zügig vonstattengeht.

Ein versierter Immobilienmakler oder ein Gutachter bzw. Immobiliensachverständiger kann eine detaillierte Bewertung Ihrer Immobilie durchführen, die verschiedene Aspekte berücksichtigt, die den Immobilienwert beeinflussen.

Diese professionelle Einschätzung kann Ihnen dabei helfen, einen realistischen Verkaufspreis festzulegen und dadurch mehr potenzielle Käufer anzulocken.

Es ist ratsam, verschiedene Bewertungsoptionen zu prüfen und diejenige auszuwählen, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Zielen beim Verkauf Ihrer Immobilie passt.

Wir empfehlen Ihnen bei Unsicherheit sich tatsächlich einen professionellen Rat einzuholen – vor allem in den aktuellen Zeiten.

Hausverkauf ohne Makler - Homestaging

Tipps für den Immobilienverkauf: Effektive Vermarktung Ihres Zuhauses

Immobilie verkaufen über Online-Inserate

Die Online-Listung Ihres Zuhauses ist entscheidend, um zahlreiche potenzielle Käufer zu erreichen.

Nutzen Sie Immobilienportale wie ImmobilienScout24 oder ImmoWelt, um eine breite Zielgruppe anzusprechen.

Teilweise können Sie Ihre Immobilie über kostenfreie Portale, wie z.B. Kleinanzeigen, inserieren.

Die Interessenten sind auf kostenfreien Portalen jedoch nicht immer kaufkräftig und die Kommunikation ist entsprechend unverbindlich. 

Umgekehrt bringt eine Investition in bezahlte Anzeigen auf den bekannten Immobilienportalen eine extrem große Sichtbarkeit und Wahrnehmung Ihrer Immobilie, was die Vertriebszeit deutlich senken kann.

Ein aussagekräftiges und ansprechendes Exposé mit professionellen Fotos und detaillierten Informationen ist der Schlüssel, um Interesse zu wecken und den Verkaufsprozess voranzutreiben.

Traditionelle Marketingmethoden

Neben der Online-Präsenz sollten Sie auch traditionelle Marketingmethoden wie Zeitungsanzeigen oder Aushänge nutzen, um Ihre Immobilie zu bewerben.

Lokale Zeitungen, Anzeigenblätter bzw. Amtsblätter können ebenfalls potenzielle Käufer erreichen und die Sichtbarkeit Ihres Angebots erhöhen.

Traditionelle Marketingmethoden bieten eine zusätzliche Möglichkeit, Ihre Immobilie einem breiteren, auch älterem, Publikum zu präsentieren und potenzielle Interessenten zu erreichen, die möglicherweise nicht aktiv im Internet nach Objekten suchen.

Haus oder Wohnung können so weiteren potenziellen Zielgruppen näher gebracht werden.

Beim Hausverkauf entscheidend: Kommunikation mit potenziellen Käufern

Viele Eigentümer unterschätzen den eigentlichen Verkaufsprozess.

Die Zeiten an denen 30 Interessenten vor einer Immobilie standen und sich regelrecht überboten haben, sind eindeutig vorbei.

2024 ist das Jahr, in welchem Sie von kompetenten und seriösen Maklern eindeutig profitieren können.

Aber auch Privateigentümer können, mit einigen Tipps für den Hausverkauf, Ihre Immobilie eigenständig verkaufen.

Interessenten überprüfen

Beim Verkauf Ihres Hauses ohne Makler ist es wichtig, potenzielle Käufer noch vor einer Besichtigung sorgfältig zu prüfen.

Dabei sind auch datenschutzrechtliche Aspekte einzuhalten.

  • Wie schaut die Bonität aus
  • Ist die Finanzierung geklärt oder müssen noch Bankgespräche geführt werden
  • Gibt es Fördermöglichkeiten und weiß das der Käufer

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Zeit nicht mit unzuverlässigen Interessenten verschwenden.

Angebote verhandeln

Bei der Verhandlung von Angeboten sollten Sie einen klaren Plan haben.

Beachten Sie die Marktbedingungen und die Ausgangssituation des Käufers. Seien Sie zielorientiert, aber auch flexibel, um eine Win-Win-Situation zu schaffen. 

Erwägen Sie verschiedene Angebote und berücksichtigen Sie alle relevanten Faktoren, um den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen.

Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt zum Verhandeln zu wählen und eine offene Kommunikation mit den potenziellen Käufern zu pflegen, um eine erfolgreiche Transaktion zu gewährleisten.

Halten Sie dabei immer Ihre Verkaufsziele im Auge und seien Sie bereit, auf Fragen und Einwände offen und professionell zu reagieren.

Rechtliche Überlegungen und Papierkram

Verständnis der Vertragsbestimmungen

Beim Verkauf einer Immobilie ist es entscheidend, die geltenden Vertragsbestimmungen und Gesetze zu verstehen. Ohne einen Makler müssen Sie sich selbst mit den rechtlichen Fragen vertraut machen, um Fehler zu vermeiden, die zu finanziellen Verlusten führen könnten.

Schon allein im Bereich des Datenschutzes gibt es in Deutschland für Eigentümer, die von privat verkaufen, sehr viele Punkte zu beachten.

Ein Makler nimmt Ihnen dieses doch recht hohe Risiko, gegen datenschutzrechtliche Aspekte beim Hausverkauf zu verstoßen, ab und haftet ebenfalls eigenständig für Fehler beim Immobilienverkauf.

Hier sind einige datenschutzrechtliche Aspekte, die beim Hausverkauf mit oder ohne Makler zu beachten sind:

1. Personenbezogene Daten:

  • Vermeidung der Veröffentlichung personenbezogener Daten:
    • Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
    • Fotos mit erkennbaren Personen
  • Anonymisierung von Exposés und Inseraten:
    • Verwendung von Pseudonymen
    • Unkenntlichmachung von Hausnummern und Straßennamen

2. Datenerhebung und -verarbeitung:

  • Einwilligung der Interessenten:
    • Vor der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten
    • Zweck der Datenerhebung klar und deutlich angeben
    • Widerrufsrecht der Interessenten beachten
  • Speicherung und Löschung von Daten:
    • Daten nur so lange speichern, wie es für den Verkaufsprozess erforderlich ist
    • Daten nach Abschluss des Verkaufs sicher löschen

3. Datensicherheit:

  • Technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Daten:
    • Verschlüsselung von Daten
    • Zugangsbeschränkungen
    • Virenschutz

4. Auskunfts- und Widerspruchsrecht:

  • Interessenten haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung ihrer Daten.
  • Sie können der Verarbeitung ihrer Daten widersprechen.

5. Weitere Hinweise:

  • Veröffentlichung von Grundbuchauszügen:
    • Nur geschwärzte Versionen veröffentlichen
    • Personenbezogene Daten unkenntlich machen
  • Vorsicht bei der Nutzung von Social Media:
    • Keine personenbezogenen Daten in öffentlichen Profilen preisgeben
    • Fotos von der Immobilie nur mit Vorsicht teilen

Wer ein Haus ohne Makler verkaufen möchte, muss sich somit nicht nur auf diese, sondern noch viele weitere Anforderungen gefasst machen.

Hausverkauf ohne Makler - Notartermin

Erstellung eines Kaufvertrags

Beim Erstellen eines Kaufvertrags ist es wichtig, alle getroffenen Vereinbarungen klar festzuhalten. Wenn Sie ohne Makler verkaufen, sollten Sie die Unterstützung eines Notars in Anspruch nehmen, um sicherzustellen, dass alle wichtigen Aspekte berücksichtigt werden und der Vertrag rechtskräftig ist.

Ein Kaufvertrag sollte alle Verkaufsbedingungen, den Kaufpreis und eventuelle Zusatzvereinbarungen enthalten, um Streitigkeiten und rechtliche Komplikationen zu vermeiden.

Der Notartermin markiert den Abschluss des Verkaufsprozesses und stellt sicher, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt sind.

Besonders bei diesem Schritt machen Eigentümer Fehler, die im Nachgang, speziell bei verschwiegenen Mängeln am Objekt, richtig teuer werden können.

Ein kompetenter Immobilienmakler übernimmt diesen Aspekt für Sie.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verkauf Ihres Hauses ohne Makler

Erstbewertung und Entscheidung

Kostenüberlegung:Prüfen Sie, ob der Weg ohne Makler für Sie kosteneffektiv ist. Die Einsparung der Maklerprovision kann signifikant sein.
Marktforschung:Überlegen Sie, ob Sie den aktuellen Immobilienmarkt verstehen und die Preise kennen. Ein realistischer Preis ist entscheidend für den Erfolg Ihres Verkaufs.

Vorbereitung und Inszenierung des Hauses

Wertermittlung:Lassen Sie den Wert Ihrer Immobilie von einem Experten schätzen, um einen angemessenen Verkaufspreis festzulegen.
Exposé erstellen:Gestalten Sie ein hochwertiges Exposé mit professionellen Fotos und detaillierten Informationen zur Immobilie, um potenzielle Käufer anzulocken. In der heutigen Zeit ist auch ratsam, digitales Home Staging und 360-Grad-Touren anzubieten.

Die Vorbereitung und professionelle Präsentation Ihrer Immobilie sind entscheidend für einen erfolgreichen Verkauf, der ohne die Unterstützung eines Maklers stattfindet.

Listen- und Marketingstrategien

Online-Vermarktung:Nutzen Sie Immobilienportale und andere Online-Plattformen, um Ihre Immobilie einer breiten Zielgruppe zu präsentieren. Aufgrund des umfangreichen Angebots auf den Plattformen empfiehlt es sich, einen Schaufensterplatz für Ihre Immobilie zu reservieren, um deren Sichtbarkeit zu verbessern. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwa 800,00 Euro für 4 Wochen.

Die richtige Vermarktungsstrategie ist entscheidend, um potenzielle Käufer anzuziehen und den Verkaufsprozess ohne Makler erfolgreich zu gestalten.

Umgang mit Interessenten und Angeboten

Besichtigungen organisieren:Planen Sie Besichtigungstermine professionell und führen Sie potenzielle Käufer durch das Haus, um ihr Interesse zu wecken.

Ein sicherer Umgang mit potenziellen Käufern und die Fähigkeit, Angebote zu verhandeln, sind entscheidende Faktoren für einen erfolgreichen Verkaufsprozess ohne die Unterstützung eines Maklers.

Der Abschlussprozess und der Abschluss des Verkaufs

Notartermin:Bereiten Sie alle erforderlichen Dokumente vor und beurkunden Sie den Kaufvertrag beim Notar, um den Verkaufsprozess abzuschließen.

Der Abschlussprozess und die endgültige Abwicklung des Verkaufs erfordern Sorgfalt und Genauigkeit, um eine reibungslose Transaktion ohne die Beteiligung eines Maklers sicherzustellen.

Vor- und Nachteile des Verkaufs ohne Makler

Finanzielle Ersparnisse versus anfallende Kosten

VorteileNachteile
Sparen der Maklerprovision, die bis zu 7,14 % des Kaufpreises betragen kann.Mehr Zeit und Aufwand, da alle Vertriebsaufgaben selbst erledigt werden müssen.
Direkter Kontakt zu Kaufinteressenten ermöglicht Einfluss auf den Kaufpreis.Komplexer rechtlicher Rahmen erfordert rechtliches Wissen und erhebliche Eigeninitiative.

Zeitaufwand und Engagement

Der Verkauf einer Immobilie ohne Makler erfordert beträchtlichen Zeitaufwand und Engagement. Ein Exposé erstellen, Marketing betreiben, Besichtigungen organisieren und Verkaufsverhandlungen führen sind nur einige der Aufgaben, die selbst erledigt werden müssen.

Kontrolle über den Verkaufsprozess

Ein entscheidender Vorteil des Verkaufs ohne Makler ist die Kontrolle über den gesamten Verkaufsprozess. Sie bestimmen den Zeitplan, die Besichtigungstermine und die Verkaufsbedingungen. Diese Autonomie kann den Verkaufsprozess personalisieren und auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Risiken und Potenziale für Fehler

Der Verkauf einer Immobilie ohne Makler birgt auch Risiken. Fehler im Verkaufsprozess können zu erheblichen finanziellen Verlusten führen. Ein umfassendes Verständnis des rechtlichen Rahmens und eine gründliche Vorbereitung sind unerlässlich, um potenzielle Fehler zu minimieren und einen reibungslosen Verkaufsabschluss zu gewährleisten.

Hausverkauf ohne Makler - Expertentipps

Haus ohne Makler verkaufen: Expertentipps und Strategien

Den Markt zum richtigen Zeitpunkt einschätzen

Beim Verkauf eines Hauses ohne Makler ist es entscheidend, den Markt genau zu kennen.

Ein guter Verkaufszeitpunkt kann den Erfolg maßgeblich beeinflussen.

Dies erfordert ein Verständnis für die aktuellen Marktbedingungen, die Nachfrage und die Preise in Ihrer Region.

Wenn Sie sich mit der Marktsituation auskennen und den optimalen Zeitpunkt für den Verkauf abpassen können, spricht das für einen erfolgreichen Verkauf ohne Makler. 

Effektive Preisstrategien anwenden

Die Festlegung des richtigen Verkaufspreises ist ein entscheidender Aspekt beim Hausverkauf.

Es ist wichtig, den Wert Ihrer Immobilie realistisch einzuschätzen, um potenzielle Käufer anzuziehen. 

Nutzen Sie Vergleichspreise ähnlicher Immobilien in Ihrer Umgebung als Richtlinie. Achten Sie jedoch darauf, dass die Immobilienpreise, welche Sie auf öffentlichen Immobilienportalen finden, nur Angebotspreise sind und keine echten Verkaufspreise.

Echte Immobilienpreise finden Sie in den regionalen Gutachterausschussberichten bzw. Grundstücksmarktberichten oder sogenannten Kaufpreissammlungen, welche Sie jedoch nur mit einem berechtigten Interesse einsehen können.

Immobilienmakler und Sachverständige haben hier einen erleichterten Zugang dazu.

Eine kluge Preisstrategie kann den Verkaufsprozess beschleunigen und Ihnen einen besseren Verkaufspreis sichern.

Eine fundierte Preisgestaltung kann den Unterschied zwischen einem erfolgreichen Verkauf und einem langwierigen Prozess ausmachen.

Die Nutzung von Technologie im Verkaufsprozess

Durch den Einsatz moderner Technologien können Sie den Verkaufsprozess effizienter gestalten. Nutzen Sie Online-Plattformen und Social Media für die Vermarktung Ihrer Immobilie. Virtuelle Besichtigungen und 3D-Touren können potenzielle Käufer ansprechen und Ihr Objekt attraktiver machen. Die richtige Nutzung von Technologie kann Ihnen helfen, eine größere Zielgruppe zu erreichen und den Verkaufsprozess zu beschleunigen.

Gängige Fehler vermeiden

Beim Verkauf eines Hauses ohne Makler gibt es einige typische Stolperfallen, die es zu vermeiden gilt. 

1. Falsche Preisgestaltung:

  • Überhöhte Preise: Führen zu einer langen Verkaufsdauer und schrecken potenzielle Käufer ab. Laut einer Studie der Kreissparkasse Köln riskiert man so sogar 15 % weniger Erlös vom Marktwert (Quelle: Empirische Studie der Kreissparkasse Köln).
  • Niedrige Preise: Verkaufen die Immobilie unter Wert und führen zu finanziellen Verlusten.

2. Mangelhafte Vorbereitung:

  • Fehlende Unterlagen: Verzögern den Verkaufsprozess und können zu Komplikationen führen.
  • Unvollständiges Exposé: Weckt kein Interesse bei potenziellen Käufern.

3. Unprofessionelle Vermarktung:

  • Schlechte Fotos: Präsentieren die Immobilie in einem unvorteilhaften Licht.
  • Unwirksame Werbemaßnahmen: Erreichen nicht die gewünschte Zielgruppe.

4. Fehler bei der Besichtigung:

  • Unvorbereitete Besichtigungstermine: Führen zu einem negativen Eindruck bei den Käufern.
  • Unpersönliche Atmosphäre: Schafft keine emotionale Bindung zur Immobilie.

5. Ungeschickte Verkaufsverhandlungen:

  • Zu schnelles Nachgeben: Führt zu einem niedrigeren Kaufpreis.
  • Unkenntnis der Marktlage: Verhindert das Erzielen des bestmöglichen Preises.

6. Unterschätzung des rechtlichen Rahmens:

  • Fehler im Kaufvertrag: Können zu erheblichen finanziellen Verlusten führen.
  • Missachtung von Fristen: Verzögert den Verkaufsprozess.

7. Emotionale Überlastung:

  • Verhandlungsstress: Kann zu unklugen Entscheidungen führen.
  • Persönliche Bindung zur Immobilie: Verhindert eine objektive Einschätzung.

Um diese Fehler zu vermeiden, sollten Sie:

  • Einen professionellen Immobilienmakler bzw. Immobilienwertgutachter beauftragen.
  • Ein professionelles Exposé erstellen.
  • Auf eine breite Vermarktung setzen.
  • Besichtigungstermine gut vorbereiten.
  • Verkaufsverhandlungen souverän führen.
  • Einen Rechtsanwalt oder Notar hinzuziehen.
  • Sich emotional vom Verkauf distanzieren.

Hausverkauf ohne Makler - Checkliste

Checklisten und Ressourcen

Checkliste zur Vorbereitung des Hausverkaufs

  • Wertermittlung: Lassen Sie den Wert Ihrer Immobilie von einem Gutachter schätzen.
  • Erstellung eines Exposés:
    • Fotos: Professionelle Fotos von der Immobilie erstellen
    • Beschreibung: Alle relevanten Informationen zur Immobilie (z. B. Wohnfläche, Anzahl der Zimmer, Ausstattung, Energieausweis)
    • Preis: Festlegung eines marktgerechten Verkaufspreises
  • Beschaffung von Unterlagen:
    • Grundbuchauszug
    • Flurkarte
    • Grundrisse
    • Wohnflächenberechnung
    • Bei Wohnung: Teilungserklärung, Protokolle Eigentümerversammlung
    • Baugenehmigung
    • Falls schon vorhanden: Wertgutachten
    • Energieausweis
    • etc.
  • Finanzierung klären:
    • Falls Sie eine Finanzierung benötigen, klären Sie die Konditionen mit Ihrer Bank.

Checkliste für Marketing und Werbung

  • Online-Marketing:
    • Inserate auf Immobilienportalen (z. B. Immowelt, Scout24)
    • Social Media nutzen (z. B. Facebook, Instagram)
    • Eigene Website erstellen
  • Offline-Marketing:
    • Zeitungsanzeigen
    • Flyer und Plakate
    • Besichtigungstermine anbieten

Checkliste für Rechtliches und Papierkram

  • Kaufvertrag:
    • Erstellung durch einen Rechtsanwalt oder Notar
    • Prüfung aller Vertragsdetails
  • Grundbucheintragung:
    • Umschreibung des Eigentums im Grundbuch
  • Übergabeprotokoll:
    • Protokollierung des Zustands der Immobilie bei Übergabe
  • Steuern:
    • Klärung der steuerlichen Aspekte des Hausverkaufs

Checkliste für Abschluss und letzte Schritte

  • Notartermin:
    • Beurkundung des Kaufvertrags
  • Übergabe der Immobilie:
    • Übergabe der Schlüssel und aller relevanten Unterlagen
  • Ummeldung:
    • Ummeldung von Strom, Wasser, Gas etc.
  • Freigabe der Finanzierung:
    • Freigabe der Hypothek und/oder Grundschuld durch die Bank

Hausverkauf ohne Makler – Fazit

Der Verkauf eines Hauses ohne Makler kann eine attraktive Option sein, um die Kosten zu senken und den Prozess selbst in die Hand zu nehmen.

Diese Entscheidung ist jedoch mit einigen Überlegungen verbunden.

Vorteile wie das Einsparen der Maklerprovision und direkter Kontakt zu Kaufinteressenten stehen dem Zeit- und Arbeitsaufwand sowie potenziellen Risiken gegenüber.

Eine gründliche Vorbereitung ist daher unerlässlich. Die Wertermittlung, Erstellung eines aussagekräftigen Exposés, professionelle Vermarktung, Organisation von Besichtigungsterminen, Verkaufsverhandlungen und der Notartermin sind wichtige Schritte für einen erfolgreichen Hausverkauf ohne Makler.

Es ist entscheidend, die Vor- und Nachteile abzuwägen und gegebenenfalls Experten hinzuzuziehen, um Fehler und finanzielle Verluste zu vermeiden.

Letztendlich ermöglicht der Verkauf ohne Makler mehr Kontrolle über den Verkaufsprozess zu haben, erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Durchführung.

Falls Sie bei diesem komplexen Prozess Unterstützung brauchen, beraten wir als Immobilienmakler Sie gerne dazu.

Meist gestellte Fragen

lenhart-immobilien-linksportrait-arme-verschränkt

Über den Autor

Ralf Lenhart ist Immobilienmakler aus Leidenschaft und unterstützt seine Kunden seit 2012 rund um das Thema "Traumimmobilie". Auf diesem Blog gibt er Interessenten relevante Tipps und Tricks zur Immobilienbranche. Mit über 1000 erfolgreich vermittelten Objekten und über 3000 zufriedenen Kunden ist er in der Region Augsburg, Günzburg, und Krumbach die Anlaufstelle für Immobilienverkäufer und -käufer gleichermaßen.

< ZURÜCK

Aktuelle Immobilienangebote:

Aktuelle Top-Immobilien
Kostenfreie Immobilienberatung2
Lenhar Logo-trans-white
Auf unserem Blog erfahren Sie wöchentlich aktuelle News zum Thema Immobilien.
Zusätzlich geben wir Ihnen hier Tipps für solide Wertanlagen und nachhaltige Renditeoptionen.

Mit Leidenschaft an Immobilien...
Lenhar-Logo-trans-white
Die Lenhart Immobilien GmbH kümmert sich um qualitativ hochwertige Immobilien im Ver- und Einkauf. Ihr Top-Immobilienmakler für die Region Augsburg, Krumbach und Günzburg!
Sie haben eine individuelle Anfrage?
Rufen Sie uns an unter: